Emily

Benutzermenü

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Login Form

Kinder und Jugendliche 

 

Kinder- und Jugendgruppe

Einen geliebten Menschen zu verlieren ist eine furchtbare Erfahrung! Sie löst Trauer aus und sie benötigt Zeit und Geduld. Trauern ist eine schwere Arbeit. Verlust und Trauer müssen Raum erhalten, damit der Hinterbleibende seinen neuen Platz im Leben finden kann.
Wie die Trauer von Kindern und Jugendlichen erlebt wird, kann für Erwachsene manchmal schwer nachzuvollziehen sein. Das Ausmaß und der Ausdruck dieser Trauer unterscheiden sich von der der Erwachsenen.
Wenn ein Mensch stirbt, der einem Elternteil besonders nahe stand, vielleicht der Partner oder ein Kind, haben die betroffenen Erwachsenen manchmal nicht genügend Kraft, um noch angemessen mit der Trauer des ebenfalls hinterbleibenden Kindes umgehen zu können.
Wir wollen durch ein offenes Gruppenangebot Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen einen geschützten Raum geben, in dem sie ihre Trauer auf ihre Weise bearbeiten können.


Die Jugendgruppe der Trauergruppe Emily gibt es seit Sommer 2004. Wir treffen uns vierzehntägig im Gemeindehaus der evangelischen Martinskirche Wehrda. Wir sind keine Therapiegruppe, die sich in einen Stuhlkreis setzt und über die Verstorbenen redet. Wir treffen uns, um mit Leuten zusammen zu sein die dasselbe erlebt haben wie wir. Niemand muss etwas sagen, wenn er nicht möchte. Bei jedem unserer Treffen versuchen wir etwas zu planen, z.B. ein gemeinsames Kochen, einen Ausflug oder eine andere Aktion. Manchmal passiert es aber auch, dass wir uns dann doch nur unterhalten, aber wie gesagt, keiner ist dazu gezwungen. Natürlich ist Trauer immer noch das Thema, was im Vordergrund steht, denn schließlich sind wir eine Trauergruppe. Alles was während der Treffen gesagt wird, bleibt unter uns, das ist unsere goldene Regel. Die Jugendgruppe ist nicht verpflichtend, d.h., wenn du es dir angeguckt hast und es dir nicht gefallen hat, erwartet keiner von dir, dass du jetzt regelmäßig kommst. Begleitet werden wir von Pfarrer Armin Wehrmann. Er ist jedoch kein Gruppenleiter, er steht uns nur beratend zur Seite. (eine Teilnehmerin der Gruppe)

All Rights Reserved.